Stand-Up-Paddeln
© Dominique Grabmann, www.sup-chiemsee.de

Stand-Up-Paddeln - Trendsport auf Bayerns Seen

Auf den bayerischen Seen hat sich eine neue Sportart etabliert – das Stand-Up-Paddeln, eine Jahrtausende alte Sportart aus der Südsee. Dabei bewegen sich die Paddler stehend auf einem ovalen Hartschaumbrett mit einem Stechpaddel fort. Die Technik des Stehpaddelns, das ein gewisses Maß an Gleichgewichtssinn und Körpergefühl erfordert, ist in Kursen erlernbar. Surf- und Segelschulen bieten auf zahlreichen bayerischen Seen solche Kurse an und vermieten Boards zum Ausprobieren.

Brombachsee

Ein internationaler Topevent mit den weltbesten Paddlern war in diesem Jahr das SUP-Rennen Lost Mills am Brombachsee. Hier stand besonders der weltweit erste SUP-Parallelslalom im Fokus.

Der Brombachsee eignet sich hervorragend, um mit maximaler Geschwindigkeit auch die eigene Geschicklichkeit unter Beweis zu stellen. Der See mitsamt der gesamten fränkischen Seenlandschaft ist ein idyllisches Urlaubsgebiet mit zahlreichen Wasserspaßangeboten für die ganze Familie. Mehr Informationen unter www.fraenkisches-seenland.de/surfen

Chiemsee

Besonders in den Abendstunden zieht es die Individualisten auf den See. Häufig kann man sie vor der Kulisse des Sonnenuntergangs von einer der Beachbars am Chiemsee aus beobachten. Für viele Stehpaddler ist auch der Landgang auf die Chiemsee-Inseln mit Schlossblick ein tolles Erlebnis: So ist etwa die Herreninsel nur rund 400 Meter vom Urfahrner Spitz, die Fraueninsel 800 Meter von Gstadt entfernt. Zu den außergewöhnlichen SUP-Angeboten am Chiemsee gehören sicherlich eine Moonlight-Tour, Winter-SUP oder als neuester Trend aus New York auch Yoga und Workout auf dem Board.

Ein Teil der Kurse ist auf der Seite www.chiemsee-alpenland.de online buchbar. Auf der Seite sind auch alle Kontaktadressen der SUP-Schulen dargestellt.

Starnberger Fünf-Seen-Land

Da steh ich drauf: Stand Up Paddling im Starnberger Fünf-Seen-Land. Viel braucht man nicht: Etwas Gleichgewichtssinn, ein Brett und ein langes Stechpaddel. Wer das Stand Up Paddeln lernen will, ist im Starnberger Fünf-Seen-Land an der richtigen Adresse. Die Surf- und Segelschulen an den Seen der Region bieten verschiedene Kurse rund um die neue Trend-Sportart an. In Herrsching am Ammersee sowie in Hechendorf am Pilsensee gibt es sogar Yoga-Workshops auf dem Stand Up Paddleboard.

Weitere Infos: www.sup-verleih-starnberg.de, www.standup-starnberg.de.

Tegernsee

Ob SUP-Staffel oder SUP-Polo: Stand Up Paddling vor traumhafter Alpenkulisse auf einem der saubersten Seen Deutschlands, all das kann man am Tegernsee erleben. Im sailingcenter Bad Wiessee werden Schnupper- und Einsteigerkursen angeboten. Geübte stechen am besten vom supcenter Bad Wiessee oder den idyllischen Strandbädern Kaltenbrunn in Gmund, Point in Tegernsee oder Popperwiese in Rottach-Egern aus „in See“. Hier heißt es auch ohne Brett „Baden und Sonnen mit alpiner Strandstimmung“ bevor es zum Tagesausklang in eine trendige Bar oder den urigen Biergarten geht. Ein besonderes Highlight für alle Fans des Boards ist die die SUP Alps Trophy am 26. Juli 2015 in Bad Wiessee.

Waginger See

Stark nachgefragt sind die SUP-Angebote auch am Waginger See, der übrigens als wärmster See Oberbayerns gilt. Kurse und Verleiher gibt es viele. Genauso wie zahlreiche Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten rund um den SeeGerade wer Camping-Urlaub liebt, für den sind die Plätze mit fast mediterranem Flair am Waginger See ein reines Vergnügen. Freiheit und Unabhängigkeit in idyllischer Natur mit Familie und Freunden das kann man bei einem SUP-Urlaub am Waginger See erleben.

Weitere Informationen unter http://www.bittl-surfschule.de/ oder http://bootsverleih-tengling.de/stand-up-paddling/

Unterkunft suchen

Finde eine passende Unterkunft in der Umgebung!

  • Anreisetag:
  • Abreisetag:
  • Suchen
Lage & Anreise