Ausblick vom Turm der Dreieinigkeitskirche
© Regensburg Tourismus

Turm der Dreieinigkeitskirche

Regensburg
  • Am Ölberg 1
  • 93047 Regensburg
  • Lage & Anreise

Regensburg ist ja schon von unten schön, wenn man die Altstadt durchläuft mit all ihren Gässchen. Das Ganze kann nun nur noch getoppt werden, indem man acht Stockwerke in den weiß-blauen Himmel steigt und sich die mittelalterliche Stadt von oben ansieht. Hierbei hast du nicht nur einen unglaublichen Blick auf die Altstadt, sondern auch auf das Hinterland von Regensburg. Dafür musst du nur zur evangelischen Dreieinigkeitskirche am Ölberg gehen und den etwas abenteuerlichen Aufstieg auf den Kirchturm wagen. Dabei kommst du an der großen Glocke der Kirche vorbei, die bereits seit 1629 im Einsatz ist. Oben angekommen, hast du von dem vollendeten der beiden quadratischen Türme nun einen beeindruckenden Blick über die Dächer von Regensburg. Wieder auf der Erde angekommen, lohnt sich noch ein Gang über den sogenannten "Gesandtenfriedhof" an der Ost- und Südseite der Kirche. Dort kann man noch heute eine Vielzahl barocker Epitaphien bestaunen, die an der Friedhofmauer angebracht sind. Sie kennzeichnen die Gräber von exterritorialen Gesandten des Reichtags sowie adliger Emigranten aus Österreich.

Unterkunft suchen

Finde eine passende Unterkunft in der Umgebung!

  • Anreisetag:
  • Abreisetag:
  • Suchen
Lage & Anreise

Plane jetzt Deine Anreise mit GoEuro!

Abfahrtsort:

GoEuro